Sonntag, 9. Oktober 2011

Rührkuchen mit Aprikosen nach Omas Art

Brauchst du noch ein schnelles Rezept für den heutigen Sonntagskuchen? Dann bietet sich vielleicht das Rezept von meiner Oma an: ein Rührkuchen mit Aprikosen




Zutaten für eine Springform Ø 28 cm:
4 Eier
140 g Zucker
140 g Butter
1 Prise Salz
Schale von 1 Biozitrone (oder Dr. Oetker Finesse "geriebene Zitronenschale"
6 EL Milch (oder Aprikosensaft)
310 g Mehl Typ 405
2 gehäufte TL (Weinstein-)Backpulver
100 g Schokoraspeln
1 Dose Aprikosen (820g = 460 g Abtropfgewicht)

zum Aprikotieren: 1 EL Aprikosenmarmelade oder Apfelgelee + 1 EL Wasser (den Schritt kann man evtl. auch weglassen, aber dadurch glänzen die Aprikosen so schön)
Puderzucker zum Bestäuben

Und so geht's:

Biozitrone heiß waschen, Schale abreiben, Butter zerlaufen lassen oder sehr weich verwenden.
Eier, Zucker, flüssige (nicht heiße!) Butter, Milch (o. Aprikosensaft), Salz, und Zitronenschale gut aufschlagen, dann das Mehl-Backpulver-Gemisch zügig unterrühren.
Teig in eine gefettete, bemehlte Springform füllen, abgetropfte Aprikosenhälften mit der Wölbung nach oben auf den Teig legen.


Backen bei 175 °C Umluft im nicht vorgeheizten Herd ca. 40 min, Kuchen noch weitere 15 min im ausgeschalteten Herd lassen. Garprobe machen!

Kuchen herausnehmen. Kurz vorher Aprikosenmarmelade und Wasser aufkochen (geht sehr gut in einer Tasse in der Mikrowelle) und damit die Aprikosen auf dem noch heißen Kuchen bestreichen (glänzen schön!)

Den erkalteten Kuchen mit Puderzucker bestreuen.

Kommentare:

  1. ooooch, zu spät! War heute Mittag händeringend nach einem Kuchenrezept am Suchen nachdem mein Ofen schon mal angeheizt war.
    Das wäre was das Richtige gewesen!

    AntwortenLöschen
  2. hmmmmmm der schaut aber fein aus!

    Kommt mit auf meine to do. :)

    Lieben Gruß schickt die Manu

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du Zeit auf meinem Blog verbringst, Vielleicht kann Dich das eine oder andere Rezept zum Nachkochen animieren, über Deine Rückmeldung oder Deinen netten Kommentar freue ich mich sehr :-)))
Anonyme Kommentare mag ich nicht so gerne, deshalb bitte ich Dich: Unterschreibe doch bitte Kommentare mit Deinem Namen. Dazu einfach bei Profil auf Name/URL klicken und Deinen Namen eintragen.
Fragen, die Du bei einem Post stellst, werden auch in diesem beantwortet, also bitte wieder vorbeischauen oder in der rechten Sidebar die Kommentare abonnieren.
Kommentare, die augenscheinlich nur dazu dienen, unerbetene Werbelinks für die Seite/Firma des Kommentators zu posten, werden gelöscht, im Wiederholungsfall eine Aufwandsentschädigung von 50 € in Rechnung gestellt.