Mittwoch, 28. September 2011

Spaghetti con aglio e olio - so wie wir sie mögen :-)

Gestern war wieder mal sehr wenig Zeit zum Kochen. Die Sonne schien herrlich bei spätsommerlichen Temperaturen, und das machte mir einen Riesenappetit auf Spaghetti con aglio e olio (mit Knoblauch und Olivenöl). Dieses Rezept ist eine Variante, wie WIR sie gerne mögen.

Ein schöner gemischter Salat vorab und (zumindest am Abend ;-) ) ein schönes Glas Rotwein dazu, was braucht man mehr, um sich wohl zu fühlen?!?



Zutaten für 4 Personen:
600 g Spaghetti (Hartweizengrieß)
Salz für's Nudel-Kochwasser
100 ml Olivenöl extra vergine
1 Bund Petersilie
2 - 3 Knoblauchzehen
2 - 3 gehäufte TL Sambal Oelek (1 - 2 kleine scharfe rote Pepperoni)
1 TL Salz
Basilikum in Streifen geschnitten (eine gute Handvoll)
frisch geriebener Parmesankäse (parmigiano reggiano)
2 - 3 EL kleine Kapern (wer sie nicht mag, kann sie natürlich weglassen)


Und so geht's:

Reichlich Wasser in einem großen, hohen Topf zum Kochen bringen, erst salzen, wenn es kocht, so kocht das Wasser schneller. Ich rechne dabei immer ca. 10 g Salz (ein gestrichener EL) auf 1 Liter Wasser.

Inzwischen in einem separaten kleinen Topf Olivenöl, gehackte Petersilie, in feine Scheiben geschnittenen Knoblauch, Sambal Oelek und 1 gestrichenen TL Salz vorbereiten.

Wenn das Nudelwasser kocht, Salz zufügen, Spaghetti hineingeben, ohne Deckel leicht sprudelnd al dente kochen, dabei ab und zu umrühren. Das dauert je nach Spaghetti-Sorte 7 - 11 min.

Die aglio-olio-Mischung im kleinen Topf wird ca. 3 min. vor Abgießen der Nudeln zum Aufkochen gebracht, dabei mit einem (Metall-)Löffel umrühren, damit die Zutaten nicht am Topfboden anhängen. Einmal kurz aufkochen lassen, dann den Topf sofort von der heißen Platte nehmen, sonst verbrennt der Knoblauch.

Nudeln in ein Sieb abgießen (nicht abschrecken, damit sich die Nudeln gut mit der Soße verbinden!), in den Topf zurückgeben, die aglio-olio-Mischung auf die Nudeln schütten (zurückbleibende Stückchen mit einem Löffel herauslöffeln), in feine Streifen geschnittenes Basilikum und Kapern dazu, alles gut miteinander vermengen. Wenn jemand keine Kapern mag, diese besser nicht unter die Nudeln mischen, sondern für die anderen Gäste separat dazu reichen.

Tipp: Wer Kapern und reichlich Parmesankäse zu den Nudeln nimmt, sollte bei gut gesalzenem Nudelwasser evtl. auf das zusätzliche Salz in der aglio-oglio-Mischung verzichten. Lieber am Tisch nachsalzen, falls es zu wenig sein sollte. Für mehr Schärfe kann man natürlich am Tisch noch extra Sambal Oelek reichen, aber ich finde, zu scharf genossen übertönt die Schärfe den guten Geschmack der anderen Zutaten.




Zu den Pasta liebe ich frisch geriebenen Parmesankäse (da könnte ich mich hineinlegen ;-))

Kommentare:

  1. Das zeigt doch wieder ganz deutlich: Gutes kommt mit wenigen, guten Zutaten aus. Mmmmh.
    Ciao Werner

    AntwortenLöschen
  2. Lieber Werner,

    da sind wir auf alle Fälle derselben Meinung :-)ich liebe einfache Küche. Freue mich schon so auf dein Rezept "Sardisches Brot", kann's schon gar nicht mehr erwarten!
    Ciao Barbara :-)

    AntwortenLöschen
  3. ach wie lecker ich liebe spaghetti aglio olio.

    Und zu deiner Frage:
    Öhm also zerschnitten hat's die Tüten bisher noch nicht.

    Ich hab auch noch nie drauf geachtet wie lang die Tüte das aushält. Wird ja alles recht zügig verbraucht...

    Aber so 10x auf und zu ist locker drin :)

    Liebe Grüße
    nicole

    AntwortenLöschen
  4. Hi, nett von dir hier zu lesen, Nicole. Danke für die schnelle Antwort wegen der Tütenbastelei :-)

    AntwortenLöschen
  5. Gestern ausprobiert ...einfach super lecker!!
    Meinte sogar mein Mann, der das Gericht normalerweise mit Ketchup ..."verfeinert" ;)

    LG,

    Twisty

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Twisty,
      warum, wie hast du denn das Gericht bisher gekocht, dass dein Mann Ketchup verwenden wollte? Freut mich, dass es Euch geschmeckt hat

      Löschen
  6. Es liegt wohl eher daran, dass er jegliches Gericht bei dem keine Sahne-Käse-Sauce über Nudeln fließt, mit dem Zeug versaut ;) Selbst leckere Hackfleisch-Lauch Nudeln ...da dreht sich mir schon der Magen um wenn er mit der Flasche kommt!
    Deshalb war das Rezept die Premiere im Haus. Ich esse das sehr gern und wollte es einfach mal testen, ob er selbstgemacht mehr dafür aufbringen kann als ausser Haus. Ich hatte noch ein paar schwarze Oliven klein geschnitten darüber verteilt und er fand es richtig gelungen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deine Rückmeldung, oje, da hast du es auch nicht leicht mit so einem Prachtexemplar ;-) aber scheinbar ist er ja noch ausbaufähig, Twisty *grins* das mit den schwarzen Oliven klingt lecker, die müsste ich dann separat reichen, wie die Kapern auch, da mein Sohn beides nicht mag, aber mein Mann und ich sehr gerne :-)

      Löschen

Schön, dass Du Zeit auf meinem Blog verbringst, Vielleicht kann Dich das eine oder andere Rezept zum Nachkochen animieren, über Deine Rückmeldung oder Deinen netten Kommentar freue ich mich sehr :-)))
Anonyme Kommentare mag ich nicht so gerne, deshalb bitte ich Dich: Unterschreibe doch bitte Kommentare mit Deinem Namen. Dazu einfach bei Profil auf Name/URL klicken und Deinen Namen eintragen.
Fragen, die Du bei einem Post stellst, werden auch in diesem beantwortet, also bitte wieder vorbeischauen oder in der rechten Sidebar die Kommentare abonnieren.
Kommentare, die augenscheinlich nur dazu dienen, unerbetene Werbelinks für die Seite/Firma des Kommentators zu posten, werden gelöscht, im Wiederholungsfall eine Aufwandsentschädigung von 50 € in Rechnung gestellt.