Dienstag, 20. September 2011

Quark-Ölteig - Grundrezept (süß)

Zutaten ausreichend für 1 Backblech: (Rezept nach "Bayerisches Kochbuch")

Quark-Ölteig:
150 g Magerquark
6 EL Sonnenblumenöl
1 Ei
75 g Zucker
1 Prise Salz
Zitronenschale
300 g Mehl Typ 405 oder 1:1 mit Vollkornmehl gemischt
1 Pck. Backpulver
(evtl. 2 EL Milch)

Und so geht's:


Aus den obengenannten Zutaten den Quark-Ölteig herstellen. Dazu alle Zutaten außer Mehl und Backpulver gut verrühren, Mehl und Backpulver mischen, die Hälfte davon unterrühren, dann den Rest unterkneten. Milch nur zugeben, wenn der Teig zu trocken sein sollte. Er soll gut weich sein, aber nicht mehr kleben bleiben. Möchte man das Ei einsparen, einfach etwas mehr Milch verwenden.


Nun den Teig auf einem gefetteten, gut bemehlten Backblech auswellen, das lässt sich sehr leicht mit einem kleinen Teigroller machen, wobei ich bei Bedarf noch etwas Mehl auf den Teig siebe, damit beim Ausrollen der Teig nicht am Roller kleben bleibt. Einen kleinen Rand ausformen.

Backen: je nach Belag 35 -45 min bei 180 °C, der Teig soll goldgelb und knusprig sein.

Weiterführendes Rezept und Fotos siehe >>> Zwetschgendatschi mit Streuseln (Quark-Ölteig)



1 Kommentar:

  1. schön,dass Sie wieder da sind.Habe schon viele Rezepte nachgemacht.viele grüsse.traudl.

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du Zeit auf meinem Blog verbringst, Vielleicht kann Dich das eine oder andere Rezept zum Nachkochen animieren, über Deine Rückmeldung oder Deinen netten Kommentar freue ich mich sehr :-)))
Anonyme Kommentare mag ich nicht so gerne, deshalb bitte ich Dich: Unterschreibe doch bitte Kommentare mit Deinem Namen. Dazu einfach bei Profil auf Name/URL klicken und Deinen Namen eintragen.
Fragen, die Du bei einem Post stellst, werden auch in diesem beantwortet, also bitte wieder vorbeischauen oder in der rechten Sidebar die Kommentare abonnieren.
Kommentare, die augenscheinlich nur dazu dienen, unerbetene Werbelinks für die Seite/Firma des Kommentators zu posten, werden gelöscht, im Wiederholungsfall eine Aufwandsentschädigung von 50 € in Rechnung gestellt.