Samstag, 18. April 2015

Überbackene Champignons mit Feta-Füllung

Du sagst, Pilze magst Du nicht so gern. Wirklich nicht? ... Schade! Auch nicht, wenn ich Dir erzähle, dass sie wirklich sehr gesund sind? Denn Pilze enthalten viele Mineralstoffe, unter anderem reichlich Kalzium und Magnesium sowie wichtige Spurenelemente wie z. B. Mangan, Zink und Selen. Daneben beinhalten sie Vitamine, vor allem solche aus der B-Gruppe, die wichtig sind für die Nerven, die Haut, die Haare und das Blut. Manche Pilze enthalten auch Vitamin C und sogar Vitamin D, das wir sonst nur durch die Sonne aufnehmen können. Pilze sind außerdem reich an essentiellen Aminosäuren.

Kein Problem, wenn Du Pilze pur nicht magst, man kann sie geschmacklich wirklich sehr interessant zubereiten und vielleicht können sie so auch für DICH zu einer kulinarischen Köstlichkeit werden.
Bei diesem Rezept dienen sie einfach als Behältnis für die geschmacksintensive Füllung aus Fetakäse, Frischkäse, Schinken, Schalotten und Knoblauch. Magst Du nicht doch mal probieren, wenn es auf Deinem Teller so köstlich und verführerisch aussieht?


Zutaten für 2 Personen:

400 g braune Champignons

2 Schalotten
2 Knoblauchzehen
100 g Bacon (durchwachsener Schinken)
1 EL Olivenöl
100 g Feta (Schafskäse)
80 g Frischkäse, Doppelrahmstufe
etwas Mineralwasser oder Milch
etwas frischer Thymian (alternativ 1/2 TL getrockneter)
frischer Pfeffer aus der Mühle

Und so geht's:

Putze die Pilze falls nötig mit einer Bürste oder einem Papierküchentuch. Wasche sie nicht, sonst werden sie matschig! Drehe die Stiele aus den Pilzen, schneide diese am unteren Ende frisch an, verwirf den Anschnitt und hacke die Stiele klein,

Schäle die Schalotten. Falls das nicht so gut geht, lege die Zwiebeln vorher kurz in heißes Wasser und schrecke sie ab, dann geht es ganz leicht. Schneide sie in kleine Würfel.

Hacke den Knoblauch ebenfalls klein.

Schneide den Bacon in kleine Würfel, oder falls Du Bacon in Scheiben hast, diesen quer in feine Streifen.

Brate die gewürfelten Pilzstiele, Schalotten und den gewürfelten Bacon im Olivenöl an, bis alles gut zusammenfällt und höchstens leicht Farbe nimmt, gib den Knoblauch und den gehackten Thymian (alternativ getrockneten) in den letzten Sekunden dazu, lass die Masse danach erst ein bisschen abkühlen.


Heize den Backofen auf 200 °C vor.

Zerdrücke den Feta, vermenge ihn mit dem Frischkäse und gib einen kleinen Schluck Wasser oder Milch dazu, damit es sich leichter verrühren lässt, die Masse soll aber schon noch eher fest sein.


Gib den Inhalt aus der Pfanne hinzu und vermische alles gut. Zusätzliches Salz brauchst Du eigentlich nicht, aus dem Feta und Schinken kommt genug Salz, aber das ist natürlich Geschmacksache.



Fülle die entstielten Pilze mit der Feta-Masse, gib die Pilze auf eine Alu-Grillschale oder in eine gefettete Auflaufform und überbacke die Pilze bei 200 °C Ober- und Unterhitze ca. 30 min, je nach Größe der Pilze.


Als Beilage dazu eignet sich Baguette und grüner Salat als frische Komponente. Ich habe Feldsalat dazu gereicht. Guten Appetit!



Follow my blog with Bloglovin

Kommentare:

  1. Das sieht ja himmlisch aus, ich liebe überbackene Champignons, aber mit Feta hab ich das noch nie gemacht, super Variante. Danke!
    LG Antje

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das schmeckt himmlisch würzig, probier es mal aus, liebe Antje :D

      Löschen
  2. Liebe Barafra,
    endlich mal wieder ein Eintrag von Dir und dann auch noch so was Gutes, ganz nach meinem Geschmack!
    Hast Du jetzt wieder Zeit zum Bloggen?
    Einen schönen Sonntag!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, liebe Ute, schön, dass du mich gleich wieder entdeckt hast, du treue Leserin. Selbst über diese lange Zeit bleibst Du mir auf den Fersen, wie schön! Ja, ich denke schon, dass ich ab und zu wieder was von mir lesen lasse, manchmal ist es weniger die mangelnde Zeit, eher eine Art "Blockade". Aber ich mache mir keinerlei Stress :D

      Dir auch einen schönen Sonntag <3

      Löschen
    2. Recht hast Du! ♥

      Löschen
  3. Die sehen ja sehr dekorativ aus. Ideal für ein Buffet. Da hast Du mich wieder einmal sehr inspiriert.

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
  4. Ein schönes Rezept, auch als Canapés geeignet.
    Für mich selbst, würde ich den Bacon mit geräucherter Putenbrust zubereiten.
    Einen lieben Gruss,
    Gisela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön :D Mir ging es übrigens mehr um die Pilze als um den Bacon, und warum Bacon mit Putenbrust zubereiten??? Wo bleiben dann meine Pilze? ;)

      Löschen
  5. Liebe Barbara,
    die Champignons sind grade mal wieder in der Röhre.
    Ich bin sehr gerne in deinem Kochlöffel unterwegs.
    Weil wir uns halt auch kennen!
    Liebe Grüße aus der Oberpfalz
    Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Monika,
      das ist ja eine nette Rüchmeldung. Schön, dass Du meinen Blog magst, auch wenn ich schon länger wenig aktiv bin. Jetzt stellt sich nur die Frage, welche der beiden Monikas Du bist, die ich in der Oberpfalz kenne. Entweder meine Cousine oder Moni Sch....? :D Vielleicht schaust Du ja nochmal hier rein, bin gespannt.
      Ganz liebe Grüße
      Barbara

      Löschen
    2. Hallo Barbara - richtig erkannt! Ich bin die Moni Sch....
      Meinen Jungs habe ich auch deinen Kochlöffel empfohlen. Brauche ich keine Rezepte mehr austauschen. Super Idee von dir. Liebe Grüße

      Löschen
    3. schön, dass wir uns so "wiedergefunden" haben, liebe Moni :D Nett, dass Du Deinen Jungs die Seite auch empfohlen hast, das freut mich echt total.

      Liebe Grüße auch an H. und deine Jungs
      Barbara

      Löschen

Schön, dass Du Zeit auf meinem Blog verbringst, Vielleicht kann Dich das eine oder andere Rezept zum Nachkochen animieren, über Deine Rückmeldung oder Deinen netten Kommentar freue ich mich sehr :-)))
Anonyme Kommentare mag ich nicht so gerne, deshalb bitte ich Dich: Unterschreibe doch bitte Kommentare mit Deinem Namen. Dazu einfach bei Profil auf Name/URL klicken und Deinen Namen eintragen.
Fragen, die Du bei einem Post stellst, werden auch in diesem beantwortet, also bitte wieder vorbeischauen oder in der rechten Sidebar die Kommentare abonnieren.
Kommentare, die augenscheinlich nur dazu dienen, unerbetene Werbelinks für die Seite/Firma des Kommentators zu posten, werden gelöscht, im Wiederholungsfall eine Aufwandsentschädigung von 50 € in Rechnung gestellt.