Montag, 18. November 2013

Weihnachtsplätzchen-Rezepteservice ...

... das klingt super, oder? Halt, halt, bitte erwarte jetzt aber nicht zu viel! Eigentlich möchte ich Dir hier einfach eine praktische Zusammenfassung meiner bereits im Blog vorhandenen, bewährten und vor allem der in unserer Familie beliebtesten Plätzchenrezepte anbieten. Erstens muss Du dann nicht suchen, was es denn an Rezepten bei mir im Blog so gibt und zweitens kann ich Dich damit bereits ein bisschen beschäftigen, bis ich Dir meine 2 - 3 geplanten neuen Sorten vorstelle.
So kannst Du ja in der Zeit, in der ich mich wegen meiner eigenen Weihnachtsbäckerei in der Küche vergraben werde, erst mal die vorhandenen Sorten nachbacken. Ohne diese geht es einfach nicht auf unserem Plätzchenteller.

Die Namen der untenstehenen Weihnachtsgebäcke und Kekse erfährst Du, wenn Du mit dem Mauszeiger auf die Bildchen gehst, zu den Rezepten gelangst Du, indem Du einfach auf das entsprechende Bildchen klickst. Ich wünsche Dir und und mir viel Spaß bei der Weihnachtsbäckerei!

http://barafras-kochloeffel.blogspot.de/2011/12/hol-mir-die-sterne-vom-himmel.html

http://barafras-kochloeffel.blogspot.de/2013/12/marzipan-hagebutten-taler-mit-oblaten.html

http://barafras-kochloeffel.blogspot.de/2011/12/mit-diesen-pralinen-kann-man-rumkugeln.html

http://barafras-kochloeffel.blogspot.de/2011/11/vanillekipferl.html

http://barafras-kochloeffel.blogspot.de/2011/11/spritzgeback.html

http://barafras-kochloeffel.blogspot.de/2011/11/orangenzungen-meine-absoluten.html

http://barafras-kochloeffel.blogspot.de/2012/03/schoko-kokos-taler.html

http://barafras-kochloeffel.blogspot.de/2011/12/weihnachts-blondies.html

http://barafras-kochloeffel.blogspot.de/2011/12/florentiner-gibt-es-nicht-nur-in.html

http://barafras-kochloeffel.blogspot.de/2011/12/gluhwein-dreiecke-wenn-es-denn-endlich.html

http://barafras-kochloeffel.blogspot.de/2011/11/lebkuchen-klein-und-saftig.html

http://barafras-kochloeffel.blogspot.de/2011/11/schokoladen-baiser-stabchen.html

http://barafras-kochloeffel.blogspot.de/2011/11/spitzbuben.html

http://barafras-kochloeffel.blogspot.de/2012/11/quittenbrot-oder-die-gummibarchen.html

http://barafras-kochloeffel.blogspot.de/2011/12/quarkstollen-jeder-wie-er-will-mit-oder.html

http://barafras-kochloeffel.blogspot.de/2011/11/schokoladen-mandel-makronen.html

http://barafras-kochloeffel.blogspot.de/2011/11/ananas-ecken.html

http://barafras-kochloeffel.blogspot.de/2013/11/klassisches-apfelbrot-nichts-neues-aber.html

http://barafras-kochloeffel.blogspot.de/2013/06/erdnuss-cookies-oder-ich-brauche-wieder.html



Follow my blog with Bloglovin

Kommentare:

  1. ok - also wer jetzt nicht in plätzchen- und weihnachtsstimmung ist, dem ist nicht mehr zu helfen. ich hätte jetzt jedenfalls lust, nächstes wochenende schon wieder zum keksteig rühren in die küche zu stapfen. an die vanillekipferl erinnere ich mich. sie sehen soooo perfekt geformt aus. mal sehen: vlt eifere ich dir bei dem ein oder anderen rezept tatsächlich am kommenden wochenende nach. :o)

    liebe grüße von der natali aka luna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. anfangs denke ich auch immer: wie soll ich bloß den Backmarathon überstehen, aber sobald ich mal losgelegt habe, macht es mir auch richtig Spaß. Allerdings bleibt im Haushalt auch so einiges liegen ...
      Liebe Grüße von Barbara

      Löschen
  2. Ist eine tolle Sammlung! Für mich natürlich viel zu früh. Ich fange meistens erst ein paar Tage vor Weihnachten an, damit sie dann auch bis zu den Heiligen Drei Königen noch einigermassen frisch sind. Aber ich kann mich auch schon ein bisschen warmbacken. :-)

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei uns sollen die Plätzchen pünktlich zum 1. Advent fertig sein. Und nachdem ich nicht jeden Tag zum Backen komme, bzw. ich mit doppelten Mengen, mit Füllen und Verzieren nicht mehr als 1 Sorte pro Tag schaffe neben meinem Beruf, muss ich einfach rechtzeitig anfangen. In der Regel gibt es 10 - 12 Sorten auf dem Plätzchenteller bei uns.
      Ist das nur bei Dir so, dass Du so spät mit der Weihnachtsbäckerei anfängst oder auch in deinem Bekanntenkreis?
      Ganz liebe Grüße
      Barbara :-)

      Löschen
  3. Liebe Barafra!

    Habe gerade mal durchgezählt: 17 verschiedene Sorten von Weihnachtsplätzchen! Und eines schaut besser als das andere aus, die Startfotos machen schon allein Appetit auf's Naschen! Weil ich weiß, dass Deine Rezepte dank der guten Beschreibungen getrost als "gelingsicher" bezeichnet werden können, werde ich diesen Beitrag in den kommenden Tagen gerne mit meinem Facebook-Blog "Kochvergnügen" verlinken. Sollen meine Leser/innen und Fans ruhig auch in den Genuss dieser Sammlung kommen... – besten Dank dafür!

    Herzliche Grüße aus Baden
    Michael

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Michael,

      danke für Deine echt lieben Zeilen. Es ist so schön, dass Du inzwischen ein richtig treuer Leser meines Blogs geworden bist, auch wenn Du mit Backen nicht so viel am Hut hast, wie ich inzwischen ja weiß. Vor 2 Tagen hast Du sogar meine Weihnachtsplätzchen-Rezeptsammlung schon auf deiner Facebook-Seite Kochvergnügen geteilt, das hat mich echt gefreut! Und Deine Leser haben so eine weitere Inspiration :-) Danke schön!!!

      Herzliche Grüße aus Mittelschwaben
      Barbara

      Löschen
    2. Vielen Dank für die nette Antwort sagt Herr Kochvergnügen!

      Löschen
  4. Was fuer ein Service........danke vielmals. Einige kenne ich bereits, die Orangenzungen habe ich letztes Jahr nachgebacken, einfach super. Bin ein relativ neuer Fan von dir. Hie und da schaue ich bei dir rein und ich finde deine Ideen sehr sehr hilfreich.
    Ich heisse Claudia, bin Schweizerin, wohne aber seit bald 30 Jahren im Veltlin in Italien.
    Dein Blog gefaellt mir sehr gut.....mach weiter so.
    Mit lieben Gruessen Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Claudia,
      danke für Deine lieben Zeilen. Es freut mich sehr, dass Du sogar schon etwas von meinen Rezepten ausprobiert hast. Es wäre schön, wenn Du ab und zu wieder vorbeischaust.
      Viele Grüße nach Italien von
      Barbara :-)

      Löschen
  5. Toller Service bekommt man bei dir geboten. Einige davon mach ich ähnlich und einige kenn ich gar nicht.
    Da wird sicher das eine oder andere davon gebacken .Allerdings erst im Dezember , sonst muss ich zweimal anfangen ;-)
    LG
    martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann wünsche ich dir schon jetzt viel Spaß beim Backen, ich bin gerade mitten dabei, 7 Sorten habe ich schon fertig :-)
      Liebe Grüße von Barbarfa

      Löschen
  6. klasse nu hab ich heißhunger, darf man bei dir auch bestellen :D
    auf jeden fall danke, nun muss ich nur noch schauen ob ich es schaffe solange in der küche zu stehen, inzwischen macht mir der kleine frosch im bauch echt probleme

    lg
    fio

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, das mit dem Bestellen, ich weiß nicht so recht ... wenn ich dir welche schicke, fragen auch noch andere an, wie soll ich das dann machen ;-) Oh, das glaube ich dir, dass es allmählich etwas anstrengend wird, im Stehen zu arbeiten. Kannst Du nicht ein bisschen mehr dabei sitzen?
      Alles Gute und liebe Grüße von
      Barbara

      Löschen
  7. Hallo liebe Barbara!
    Das ist ja ein toller Service von dir!
    Nach längerer Zeit habe ich heute wieder mal bei dir vorbei geschaut.
    Ich bin ebenfalls im Backwahn, da unser Advent-Basar vor der Tür steht, bei dem es traditionell auch immer ganz viele und leckere Weihnachtsplätzchen zu kaufen gibt.

    Als ich heute dein Rezept für Apfelbrot durchlas dachte ich mir, jetzt muss ich doch noch schnell nach dem tollen Rezept für Rotweinplätzchen schauen. Das hatte mir besonders gut gefallen. Aber auch die anderen wollte ich mir noch mal ansehen. Etwas Abwechslung kann ja nicht schaden.
    Dabei überlegte ich, dass es jetzt ganz praktisch wäre, wenn es dafür eine eigene "Abteilung" gäbe.
    Wie war ich dann platt, dass sich beim Weiterlesen mein heimlicher Wunsch so schnell erfüllte.

    Elisenlebkuchen und Vanillekipferl ( natürlich handgerollt und geformt, auch wenn es bei der großen Menge viel Arbeit ist ) stehen bereits liebevoll verpackt bereit, ebenso diverse Liköre, Marmeladen und Gelees.
    Eierlikör steht am Montag noch ein letztes Mal auf dem Programm. Das geht ja ganz schön fix mit diesem .....-mix und dann, aber auch nur dann, hätte ich auch gerne solch einen Tausendsassa als Küchenhelfer.

    Jedes Jahr überlege ich aufs Neue, ob sich eine Anschaffung lohnen würde und verwerfe sie ganz schnell wieder, Eierlikörträume hin oder her.
    Ich hoffe ich finde in der kommenden Woche neben Adventskränzen und -gestecken noch Zeit für deine Rotweinplätzchen, aber ganz bestimmt kommen sie dieses Jahr auf unseren persönlichen Plätzchenteller.

    Liebe Grüße, weiterhin viel Spaß bei deinem wunderschönen Hobby und vielen Dank, dass du uns alle daran teilhaben lässt

    Brigitte








    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Brigitte,
      echt schön, wieder von dir zu hören :-) Ja, ich dachte mir auch, so eine Zusammenfassung könnte praktisch sein, nicht jeder weiß, dass man über die sog. "Labels" ganz unten auf der Blogseite auch thematisch suchen kann, also sprich einfach auf "Weihnachten" klicken, dann kommen die zugehörigen Beiträge.
      Vermutlich habt ihr kommendes Wochenende, am 1. Advent Euren Basar? Dann wünsche ich Dir dafür noch genügend Schaffenskraft, Du hast ja ein strammes Programm vor Dir, Adventsgestecke, Kränze, Eierlikör, Backen ... Wahnsinn!
      Thermomix habe ich auch keinen, vermisst habe ich ihn echt noch nicht. Aber ist ja in Ordnung, wenn jemand dadurch echt glücklich wird. Ich habe zu viele andere Küchengeräte, die zu gut funktionieren als dass ich sie einfach wegwerfen wollte. Freu mich, Dich bald wieder zu lesen!

      Liebe Grüße von Barbara :-)

      Löschen
  8. Ich danke Ihnen für diesen interessanten Artikel. Ihre Rezeptsammlung ist einfach super. Jetzt habe ich immer eine gute Übersicht über alle Klassiker. Es sind viele Lieblingsrezepte von mir dabei.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieben Dank für die nette Rückmeldung, schön dass Ihnen die Rezepte gefallen

      Löschen

Schön, dass Du Zeit auf meinem Blog verbringst, Vielleicht kann Dich das eine oder andere Rezept zum Nachkochen animieren, über Deine Rückmeldung oder Deinen netten Kommentar freue ich mich sehr :-)))
Anonyme Kommentare mag ich nicht so gerne, deshalb bitte ich Dich: Unterschreibe doch bitte Kommentare mit Deinem Namen. Dazu einfach bei Profil auf Name/URL klicken und Deinen Namen eintragen.
Fragen, die Du bei einem Post stellst, werden auch in diesem beantwortet, also bitte wieder vorbeischauen oder in der rechten Sidebar die Kommentare abonnieren.
Kommentare, die augenscheinlich nur dazu dienen, unerbetene Werbelinks für die Seite/Firma des Kommentators zu posten, werden gelöscht, im Wiederholungsfall eine Aufwandsentschädigung von 50 € in Rechnung gestellt.