Montag, 23. Januar 2012

Wenn der Postbote 3 x klingelt . . .

. . .  dann bringt er manchmal auch ein Päckchen und nicht nur Rechnungen. Und was war drin? Die nette Bärchen-Backform, die ich beim Blog-Event von Hamburg Kocht! durch >>>Auslosung gewonnen habe. >>> Hier hatte ich schon mal darüber berichtet.


Einige Teilnehmer des Schoko-Battles hatten zwar im Vorfeld schon großzügigerweise darauf verzichtet, wollten keine Bärchenbackform haben, aber ich habe mich aus 2 Gründen richtig darüber gefreut: Erstens habe ich noch nie etwas gewonnen und zweitens kann ich damit für mein 16 Monate altes Patenkind Florian süße Bärchen backen, wenn er das nächste Mal zu Besuch kommt.
Photobucket

Kommentare:

  1. Barbara, ich gratuliere dir ganz herzlich zu deinem ersten Gewinn!
    Nachdem diese Form antihaft-beschichtet ist,kann ja hoffentlich der Teig nicht kleben bleiben.
    Ich habe so eine einzelne Bärenform, da hatte ich so meine Probleme. Ein Tipp war, die Form vor dem Befüllen mit Teig mit Öl zu bepinseln!
    Ich wünsche dir auf jeden Fall gutes Gelingen und dass die Bären nur so rauspurzeln!!!!
    LG von Edith

    AntwortenLöschen
  2. Schön, dass die Form gut ankam! Ich finde die Sechser-Form auch besser als eine einzelne, und dem kleinen Mann macht das sicher viel Spaß.

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Barbara,

    Bärchenformen kann man doch immer gebrauchen, z. B. könnte man darin Pina Colada-Charlotten machen.

    Mit bärigen Grüßen

    Martin

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Edith
    danke für die Glückwünsche und deinen Tipp mit dem Öl. Ich werde die Förmchen buttern und mit Mehl ausstreuen, dann bin ich auf der sicheren Seite. Nicht dass den Bären dann vielleicht der Kopf fehlt ... kopfloser Bär, nicht auszudenken! ;-)

    Lieber Kaoskoch Sabine,
    ja, ICH habe mich seeeehr gefreut über meinen Gewinn, herzlichen Dank nochmals dafür, auch wenn es reine Glücksache war :-)))

    Lieber Martin,
    du als mein Lieblingskonditor aus Puchheim kannst mir bestimmt sagen, wie ich in den Vertiefungen eine Pina Colada Charlotte machen könnte *grins* ... da fehlt mir jetzt ein bisschen Fantasie, die Vertiefungen sind soooo riesig nicht :-)

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du Zeit auf meinem Blog verbringst, Vielleicht kann Dich das eine oder andere Rezept zum Nachkochen animieren, über Deine Rückmeldung oder Deinen netten Kommentar freue ich mich sehr :-)))
Anonyme Kommentare mag ich nicht so gerne, deshalb bitte ich Dich: Unterschreibe doch bitte Kommentare mit Deinem Namen. Dazu einfach bei Profil auf Name/URL klicken und Deinen Namen eintragen.
Fragen, die Du bei einem Post stellst, werden auch in diesem beantwortet, also bitte wieder vorbeischauen oder in der rechten Sidebar die Kommentare abonnieren.
Kommentare, die augenscheinlich nur dazu dienen, unerbetene Werbelinks für die Seite/Firma des Kommentators zu posten, werden gelöscht, im Wiederholungsfall eine Aufwandsentschädigung von 50 € in Rechnung gestellt.