Montag, 16. Januar 2012

Kürbis-Sellerie-Cremesuppe - ein leckeres Wintersüppchen

Ein schnelles Abendessen musste her und dafür sollte der letzte Hokkaidokürbis aus eigener Ernte und der Rest einer Sellerieknolle verarbeitet werden. Heraus kam ein richtig leckeres Süppchen, das zusammen mit einem Stück Brot richtig gut schmeckte.


Zutaten:
1 Hokkaidokürbis von ca. 950 g (ergibt ca. 650 g Kürbisfleisch)
250 g Knollensellerie
1 große Zwiebel
2 große Knoblauchzehen
Saft einer halben Zitrone (macht eine tolle Note!)
1 EL Curry
2 TL Salz
ca. 700 ml Gemüsebrühe (alternativ Wasser mit gekörnter Brühe)

außerdem:
200 g Kräuterfrischkäse Doppelrahmstufe (alternativ 1 Becher Schlagsahne und mehr frische Kräuter)
1 Bund Petersilie (oder andere Kräuter) gehackt

Hokkaidokürbis und Knollensellerie putzen und in ca. 1 cm große Würfel schneiden. Zwiebel schälen, klein würfeln, Knoblauch ebenso. Alles zusammen mit Curry, Salz und der Gemüsebrühe in einem Topf so lange köcheln, bis die Gemüsewürfel weich sind, das dauert ca. 15 min.


Den Kräuterfrischkäse (oder alternativ flüssigen Schlagrahm) zugeben und mit einem Schneidstab pürieren. Zum Schluss noch kleingehackte Petersilie zugeben. Solltest Du statt Frischkäse flüssigen Schlagrahm und frische gehackte Kräuter verwenden, die Suppe nicht mehr kochen lassen, nur noch bis zum gewünschten Grad erhitzen.


Dazu passt Brot oder Baguette.

Wer etwas Eiweiß dazu mag, kann auch Aufschnitt von Hähnchenbrust oder Kochschinken entweder kalt dazu essen, oder fein gewürfelt in die heiße Suppe einlegen. Gebratene Garnelen oder Räucherlachs schmecken dazu auch lecker. Ein ähnliches Rezept, nur von Kürbis, mit zusätzlichen Fotos findest Du >>> hier.

Kommentare:

  1. Hört sich verlockend an, und passt ausgezeichnet in die kalte Jahreszeit,
    ich werd es heut mit Karfiol und Sellerie versuchen.
    LG Anneliese

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Blumenkohl mit Sellerie ist bestimmt auch lecker :-)

      Löschen
  2. Eine wirklich sehr sehr leckere Suppe !!!
    Dazu noch einfach zu machen. Schmeckt super mit dem Sellerie!!!
    Muss unbedingt noch dein anderes Suppenrezept mit Kürbis ausprobieren. :-)

    Lieben Dank und Viele Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir essen auch total gerne Suppe in der Herbst-/Winterzeit. Nur zu, ich freu mich, dass Du in meinem Blog vorbeischaust :-)
      Liebe Grüße von Barbara

      Löschen

Schön, dass Du Zeit auf meinem Blog verbringst, Vielleicht kann Dich das eine oder andere Rezept zum Nachkochen animieren, über Deine Rückmeldung oder Deinen netten Kommentar freue ich mich sehr :-)))
Anonyme Kommentare mag ich nicht so gerne, deshalb bitte ich Dich: Unterschreibe doch bitte Kommentare mit Deinem Namen oder trage dich mit Deinem Profil ein. Dazu einfach bei “Profil“ auf “Name/URL“ klicken und Deinen Namen eintragen oder Dich mit Deinem Google-Profil einloggen.
Ich behalte mir vor, anonyme Kommentare einfach zu löschen.
Fragen, die Du bei einem Post stellst, werden auch in diesem beantwortet, also bitte wieder vorbeischauen oder in der rechten Sidebar die Kommentare abonnieren.
Kommentare, die augenscheinlich nur dazu dienen, unerbetene Werbelinks für die Seite/Firma des Kommentators zu posten, werden gelöscht, im Wiederholungsfall eine Aufwandsentschädigung von 50 € in Rechnung gestellt.