Freitag, 29. November 2013

Vanilletaler - die Vanillekipferl für Faule

Liebst Du auch Vanillekipferl, hast aber nicht unbedingt Lust, sie wie üblich zu formen?

Dann sind diese Vanilletaler die optimale Lösung für Dich. Der Teig wird wird klassisch zubereitet, dann in ca. 2,5 cm dicke Rollen geformt und in Frischhaltefolie im Kühlschrank so lange kalt gestellt, bis die Rollen richtig fest sind.
Davon schneidest Du dann ca. 0,5 cm dicke Scheiben ab, bäckst sie leicht goldgelb (ca. 11 - 12 min bei 180 °C Ober- und Unterhitze) und wälzt sie noch heiß in Vanillezucker, das war's. Mein erprobtes Teigrezept findest Du, wenn Du auf das Bild klickst:

http://barafras-kochloeffel.blogspot.de/2011/11/vanillekipferl.html



Follow my blog with Bloglovin

Kommentare:

  1. Das habe ich auch schon gemacht. Allerdings nicht in einer Rolle. Es war eine glutenfreie Version. Ich weiß gar nicht wieso es immer Kipferl sein müssen. Die anderen schmecken gerade so gut. :-) Vorallem ist es ein guter Trick, diese Köstlichkeit in anderer Form zu servieren. Machen wir ja mit der Pasta auch ständig. Und schmeckt alleine durch die veränderte Form schon wieder etwas anders. ;-)

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Form ist nicht unbedingt entscheidend und doch haben wir dabei oft das Gefühl "Das schmeckt doch ein bisschen anders", sind bestimmte Geschmackserwartungen schon mit der Form oder auch der Farbe einer Speise assoziiert, das kennt man z. B. auch von grünem Ketchup oder wenn man ein und dieselbe Pastasauce zu verschiedenen Nudelformen serviert. Warum auch immer das so ist ...

      Liebe Grüße und einen schönen 1. Advent
      Barbara

      Löschen
  2. Super Idee ... so gerne forme Ich die auch nicht, hab mir schon ein Faulenzerblech zugelegt , aber dass hier geht noch fixer ;)
    Danke für´n Tipp
    Liebe Grüße Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Faulenzerbleche sind gut, solange man noch viel Teig hat, aber was machst du, wenn er zur Neige geht? Drückst du die Reste dann einzeln in die Vertiefungen? ha ha ha, du machst Kipferl und aus dem Rest die Vanilletaler! :-)

      Löschen
  3. ach bei dir am Blog schneit es ja wieder so schön, wie machst du das nur?

    Ich back zwar nie Weihnachtskekse, aber in den kommenden Jahren wird das wohl (hoffentlich) doch was werden. Also speicher ich den Tipp gleich einmal im Hirnkastl ab! Schönen Advent und liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ach, jetzt mit deinem kleinen Zwergchen hast du doch ein bisschen Lust auf Backen bekommen? :-)
      der Schnee ist nichts anderes als HTML-Code in ein HTML/Java-Script Gadget eingefügt. Wenn Du ihn brauchst, sag Bescheid, Alexandra :-)

      Löschen
    2. Ja es wird mit der Backlust ;) Oh ja den Code bitte, bitte!!!!!

      Löschen

Schön, dass Du Zeit auf meinem Blog verbringst, Vielleicht kann Dich das eine oder andere Rezept zum Nachkochen animieren, über Deine Rückmeldung oder Deinen netten Kommentar freue ich mich sehr :-)))
Anonyme Kommentare mag ich nicht so gerne, deshalb bitte ich Dich: Unterschreibe doch bitte Kommentare mit Deinem Namen. Dazu einfach bei Profil auf Name/URL klicken und Deinen Namen eintragen.
Fragen, die Du bei einem Post stellst, werden auch in diesem beantwortet, also bitte wieder vorbeischauen oder in der rechten Sidebar die Kommentare abonnieren.
Kommentare, die augenscheinlich nur dazu dienen, unerbetene Werbelinks für die Seite/Firma des Kommentators zu posten, werden gelöscht, im Wiederholungsfall eine Aufwandsentschädigung von 50 € in Rechnung gestellt.