Mittwoch, 13. Februar 2013

Es "aschermittwocht" oder: Pizza mit Sardellen

Am Aschermittwoch fleischlos zu essen hat in meiner Familie Tradition, das ist eben so am Aschermittwoch im römisch-katholischen Bayern *zwinker*. Die letzte Zeit hatten wir ziemlich oft Fisch, auch ein klassisches Aschermittwochsessen. Nicht nur, aber auch deshalb habe ich mich heute Mittag für Pizza mit Pizzaiola, Sardellen, etwas gestiftelte Zucchini, frischen Champignons, gewürfelter Paprika und geriebenem Käse entschieden.



Den Teig habe ich nach meinem >>> Rezept hergestellt (400 g Mehl für ein Backblech) und zusätzlich zu Salz auch gleich 1 gehäuften TL Pizzagewürz direkt mit in den Teig gegeben.

400 g Mehl (heute Dinkelmehl Typ 1050)
1 TL Tomatenkräutersalz
1 TL Pizzagewürz
10 g frische Hefe (das ist 1/4 Würfel), alternativ 1 Pck. Trockenhefe
240 ml lauwarmes Wasser (wirklich nur handwarm !!!) (ich hatte heute ca. 50 g Sauerteig dabei und nur ca. 210 ml Wasser)
2 EL Olivenöl

Nach dem Ausrollen des Teiges habe ich diesen mit >>> Pizzaiola bestrichen, mit Sardellen (meine waren in Öl eingelegt; in Salz eingelegte würde ich kurz unter fließendem Wasser durchspülen), Zucchini und Paprika belegt und mit Käse bestreut.


Wenn die Zeit für das Kochen der Pizzaiola nicht reicht, kannst Du auch mein Rezept für >>> schnelle Tomatensoße verwenden. Die Zutaten einfach halbieren.


Im auf 250 °C bei Ober- und Unterhitze vorgeheizten Backofen am besten direkt auf dem Ofenboden (oder zumindest auf der untersten Schiene) ca. - 15 min knusprig und goldgelb backen.

Und, was kommt bei Euch am Aschermittwoch auf den Tisch?


Kommentare:

  1. Sieht ja sehr einladend aus. Der Boden sieht wie Vollkornmehl aus. Und Dein Pizzaiola Rezept ist der Hammer.

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vollkornmehl ist es nicht, aber immerhin 1050er Dinkelmehl, ist schon dunkler und schmeckt gut nach Brotteig :-)

      Löschen
  2. Mmhh, sieht sehr lecker aus!!
    Deine Pizzaiola ist sowieso der Knaller, habe jetzt auch immer wieder eine vorrätig.
    Bei uns gab es heute Pellkartoffel und Matjes, natürlich ist bei uns der Aschermittwoch auch fleischlos.
    Wünsch dir noch einen schönen Tag, und schicke liebe Grüße
    Anneliese

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mmh, Pellkartoffeln mit Matjes ist auch voll lecker :-) könnte mir jetzt auch schmecken

      Löschen

Schön, dass Du Zeit auf meinem Blog verbringst, Vielleicht kann Dich das eine oder andere Rezept zum Nachkochen animieren, über Deine Rückmeldung oder Deinen netten Kommentar freue ich mich sehr :-)))
Anonyme Kommentare mag ich nicht so gerne, deshalb bitte ich Dich: Unterschreibe doch bitte Kommentare mit Deinem Namen. Dazu einfach bei Profil auf Name/URL klicken und Deinen Namen eintragen.
Fragen, die Du bei einem Post stellst, werden auch in diesem beantwortet, also bitte wieder vorbeischauen oder in der rechten Sidebar die Kommentare abonnieren.
Kommentare, die augenscheinlich nur dazu dienen, unerbetene Werbelinks für die Seite/Firma des Kommentators zu posten, werden gelöscht, im Wiederholungsfall eine Aufwandsentschädigung von 50 € in Rechnung gestellt.