Dienstag, 27. November 2012

Meine Orangenzungen in 2012 - meine liebsten Plätzchen

Zum Rezept kommst Du durch einen Klick auf's Bild:





Kommentare:

  1. Sie sind sooooo lecker, ich habe sie auch gebacken, allerdings hatte ich nur eine Sterntülle. Sie sehen aber auch gut aus.
    Liebe süße Grüße Anneliese
    ps: ein Foto gibts auf meinem Blog

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hatte auch nur mehrere unterschiedlich geformte Sterntüllen zur Verfügung, aber da meine (vom Tupper-Spritzbeutel) aus Kunsstoff sind, habe ich eine davon geopfert und mit einem Cuttermesser glatt abgeschnitten. Ich geh mal schnell in deinem Blog schauen, Anneliese :-)

      Löschen
  2. Ich habe sie auch probiert, hatte aber auch nur eine Sterntülle (mit Abschneiden hat nicht funktioniert), deshalb sehen sie genau so aus wie die von Anneliese, sie schmecken einfach köstlich!
    Habe wenig bis gar keine Erfahrung mit Spritzgebäck, deshalb musste ich erst die Fertigkeit herausbringen, aber es wurde immer besser!
    Viele liebe "Orangen-Grüße" von
    Edith

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und, Edith, sind noch welche da, oder war dein Peter wieder mal ab und zu auf Raubzug? *grins*
      Ja, nach den ersten paar hat man den Bogen bald raus. Wenn ich meine Tülle nicht abschneiden hätte können, hätte ich mir sicherlich nach dem ersten Mal eine glatte Tülle im Haushaltswarengeschäft besorgt. Da gibt es jetzt tolle Systeme (wie von Tupper) wo man den Beutel zwischen zwei Teilen verschraubt, ich habe erst diese Woche wieder mal dort gestöbert. Und Spitzen nach Wahl dazu auszusuchen.

      Löschen

Schön, dass Du Zeit auf meinem Blog verbringst, Vielleicht kann Dich das eine oder andere Rezept zum Nachkochen animieren, über Deine Rückmeldung oder Deinen netten Kommentar freue ich mich sehr :-)))
Anonyme Kommentare mag ich nicht so gerne, deshalb bitte ich Dich: Unterschreibe doch bitte Kommentare mit Deinem Namen. Dazu einfach bei Profil auf Name/URL klicken und Deinen Namen eintragen.
Fragen, die Du bei einem Post stellst, werden auch in diesem beantwortet, also bitte wieder vorbeischauen oder in der rechten Sidebar die Kommentare abonnieren.
Kommentare, die augenscheinlich nur dazu dienen, unerbetene Werbelinks für die Seite/Firma des Kommentators zu posten, werden gelöscht, im Wiederholungsfall eine Aufwandsentschädigung von 50 € in Rechnung gestellt.