Sonntag, 23. September 2012

Dinkel-Cantuccini mit Cranberries oder: auch ich komme nicht mit leeren Händen ...

... zu einem wunderbaren Ereignis, das am kommenden Wochenende in Arnsgrün bei Plauen stattfinden wird. Knapp 20 kochbegeisterte und genussfreudige Menschen, Mitglieder der Facebook- Grupper "Käptn's Dinner" treffen sich dort zum 2. gemeinschaftlichen Treffen, Kochen und Genießen im >>> Gäste- und Seminarhaus SELBSTGEMACHT. Einige kennen sich schon persönlich, sei es durch das 1. Treffen im Mai 2012 oder durch sonstige Kontaktaufnahme. Ich selbst habe auch schon eine liebe Freundin, Frau Kampi, im echten Leben kennengelernt, wie das ablief, kannst Du gerne >>> hier in meinem Blog nachlesen.

Ich bin zum ersten Mal dabei und habe mir überlegt, was ich Selbstgemachtes mitbringen möchte. Die meisten Teilnehmer sind zwar eher wild auf Fleisch, Fleisch, Fleisch ... einige mögen gar keine Schokolade, aber da kann ich auch nicht helfen ;-))) Zu einer Tasse Kaffee oder auch zum Tee so ein kleines Cantuccini zu knabbern, das macht Vergnügen!


So habe ich mein >>> erprobtes Rezept abgewandelt und um folgende Zutaten erweitert:

200 g getrocknete Cranberries
50 g Schokolade mehr (81 %ige)
100 g ganze Mandeln mehr
Orangenschale statt Zitronenschale

Hier sind sind also die Zutaten, die Du dazu brauchst:

Zutaten:
750 g Dinkelmehl (je zur Hälfte Typ 630 und 812)
500 g brauner Zucker (Vollrohrzucker)
2 Pck. Backpulver
2 Pck. Bourbon-Vanillezucker
abgeriebene Schale von 2 Bio-Orangen
1 Prise Salz
80 g Butter in Flöckchen (zimmerwarm)
5 (- 6) Eier (je nach Größe, Vorgehensweise bitte im Rezept nachlesen!!!)
300 g ganze Mandeln
150 g dunkle Schokolade 81 %ige (zur Not fertige Schokotröpfchen)

Ich mache immer gleich eine größere Menge, weil die Cantuccini doch ein bisschen Arbeit machen. Dann rentiert es sich besser, sie halten ja ewig :-) Die Mengen können jederzeit halbiert werden.

Wie das Rezept genau funktioniert, kannst Du wie gesagt >>> hier in meinem Basis-Rezept nachlesen :-)


Mal schauen, ob sich nicht doch der eine oder andere "Kohlenhydrat-Feind" verführen lässt ...
Bestimmt berichten andere Blog-Kollegen ebenfalls über das Treffen, ich werde dann gerne auf deren Geschichten verlinken, denn jeder sieht dieselbe Sache mit anderen Augen, jeder malt mit anderen Worten und Bildern. Das wird eine tolle Sache, da bin ich mir sicher. Ich freue mich jetzt schon sehr darauf und die Vorfreude steigt von Tag zu Tag.




Kommentare:

  1. ... und wieder hab ich nichts mitbekommen ...
    Ich wünsche euch ganz viel Spaß!

    Und die originalen Cantuccini backe ich nach!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Christel,
      das liegt wohl daran, dass wir zum Besprechen des Events eine eigene Gruppe auf Facebook gegründet haben, um Käptn's Dinner nicht überzustrapazieren :-) Vielleicht beim nächsten Mal dann ...

      Löschen
  2. Mmmmmh - getrocknete Cranberries. Yummy. Kippe sie mir idR über den Salat, aber in den Cantuccini kann ich sie mir gerade richtig gut vorstellen. Sieht lecker aus, wie sie da so in Reih und Glied auf die Abreise warten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man lernt nie aus: über Salat habe ich Cranberries noch nie gegeben. Welche Art von Salat machst du da?

      Löschen
  3. Du immer mit deinen Süßigkeiten, du machst mich noch wahnsinnig, ich back doch nicht gern. Und dann schaut das sooooo gut aus und mir kommt vor, ich müsst gleich was backn. Cantuccioni zum Beispiel (ist mir so spontan eingefallen)... *hihi*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ach, bist du auch so eine Wortschöpferin ;-) und ich backe lieber als ich koche, lustig!

      Löschen
  4. Das ist aber wieder ein gelungenes Rezept. Laden wirklich ein zum Nachbacken.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Anna, ich danke dir, aber du bist ja die vollkommene Dessert-Zauberin, bei dir stöbere ich sehr gerne :-)

      Löschen

Schön, dass Du Zeit auf meinem Blog verbringst, Vielleicht kann Dich das eine oder andere Rezept zum Nachkochen animieren, über Deine Rückmeldung oder Deinen netten Kommentar freue ich mich sehr :-)))
Anonyme Kommentare mag ich nicht so gerne, deshalb bitte ich Dich: Unterschreibe doch bitte Kommentare mit Deinem Namen. Dazu einfach bei Profil auf Name/URL klicken und Deinen Namen eintragen.
Fragen, die Du bei einem Post stellst, werden auch in diesem beantwortet, also bitte wieder vorbeischauen oder in der rechten Sidebar die Kommentare abonnieren.
Kommentare, die augenscheinlich nur dazu dienen, unerbetene Werbelinks für die Seite/Firma des Kommentators zu posten, werden gelöscht, im Wiederholungsfall eine Aufwandsentschädigung von 50 € in Rechnung gestellt.