Sonntag, 12. August 2012

Die Zucchini müssen weg - oder: Zucchini-Tatar als leckerer Brotaufstrich

Gerade ist im Garten eine richtige Zucchinischwemme und der Urlaub steht auch kurz bevor. Also gilt es, die leckeren Gartenfrüchte noch schnell zu verarbeiten. Ein Rezept, das ich jedes Jahr wieder mache, weil es sooo toll schmeckt, ist "Zucchini-Tatar", dieses Jahr aus gelben Zucchini.
Verbloggt hatte ich das Rezept bereits im letzten Jahr, aber ich möchte es Dir einfach wieder in Erinnerung rufen. Außerdem habe ich den alten Beitrag etwas überarbeitet und mit neuen Bilder bestückt.

Wenn Dich das Rezept interessiert, klicke einfach auf das Foto:

Kommentare:

  1. Ich habe dieses Jahr gar keine Zucchini angebaut und kaufe dafür immer mal nur eine kleine einzelne, oder ein paar. Schade eigentlich.

    Das Rezept merke ich mir mal vor, sieht sehr gut aus und die Zutaten lesen sich definitiv so, dass mir das garantiert schmeckt. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. naja, ich habe auch schon manches Jahr mit dem Anbau pausiert, oft bekommt man ja Zucchini von überall her geschenkt, wenn gerade Hochsaison dafür ist. Manche haben dieses Jahr auch nur Pflanzen mit Blättern, ganz ohne Früchte, was dafür wohl der Grund ist???

      Löschen
  2. Hallo!
    Ich mag deinen Blog sehr und gebe dir aus diesem Grund einen Blog-Award weiter.
    Schau mal hier:
    http://schokocupcakes.blogspot.de/2012/08/und-noch-ein-blog-award.html
    LG Gesine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo SchokoCupcake, vielen Dank für den Award, ich fühle mich sehr geehrt. Vermutlich hast Du in der rechten Sidebar meines Blogs überlesen, dass ich nicht an diesen Awards teilnehmen möcht? Schau mal nach dem Bildchen mit dem Kürbis.
      Klar, ich habe auch noch nicht so viele feste Leser und freue mich über jeden neuen, aber letztlich ist es nur ein "Ich verlinke Dich - Du verlinkst mich" und vermutlich nicht einmal nachhaltig. Nachdem ich festgestellt habe, dass ich es gar nicht schaffe, viele Blogs regelmäßig zu verfolgen, nehme ich mir immer erst ein bisschen Bedenkzeit, bevor ich neue verlinke. Bestimmt entgeht mir dadurch so einiges, aber ich schaffe es einfach nicht, es gibt ja auch noch ein reales Leben mit Arbeit, Familie und anderen Hobbies. Bestimmt weißt Du, was ich meine :-) Also, nimm es bitte nicht persönlich, ich verleihe Deinen Award nicht weiter, weil ich denke, eine Leserschaft muss von sich aus wachsen, und wenn es eben länger dauert, dann dauert es eben länger. Ich sage Dir das hier so ehrlich, damit Du meinen Award Deinem nächsten Favoriten weitergeben kannst, der sich darüber freut und begeistert mitmacht. Nichts desto trotz werde ich trotzdem gerne ab und zu bei Dir vorbeischauen! Ich wünsche Dir von Herzen viel Freude mit Deinem Blog und verbleibe mit ganz lieben blogger-kollegialen Grüßen Barbara :-)

      Löschen

Schön, dass Du Zeit auf meinem Blog verbringst, Vielleicht kann Dich das eine oder andere Rezept zum Nachkochen animieren, über Deine Rückmeldung oder Deinen netten Kommentar freue ich mich sehr :-)))
Anonyme Kommentare mag ich nicht so gerne, deshalb bitte ich Dich: Unterschreibe doch bitte Kommentare mit Deinem Namen. Dazu einfach bei Profil auf Name/URL klicken und Deinen Namen eintragen.
Fragen, die Du bei einem Post stellst, werden auch in diesem beantwortet, also bitte wieder vorbeischauen oder in der rechten Sidebar die Kommentare abonnieren.
Kommentare, die augenscheinlich nur dazu dienen, unerbetene Werbelinks für die Seite/Firma des Kommentators zu posten, werden gelöscht, im Wiederholungsfall eine Aufwandsentschädigung von 50 € in Rechnung gestellt.