Sonntag, 26. August 2012

Blick aus meiner Küche oder: Peepshow auch für Minderjährige ;-)))

Bei meiner Bloggerkollegin Barbara, der Herrin über Barbaras Spielwiese, läuft zur Zeit wieder ein schönes Blogevent:

Blick aus dem Küchenfenster: Sommer - bis 31.08.2012

Sie ruft also zum "Extrem-Peeping" auf, eine neue Extrem-Sportart, eine Art "Spannertums", aber viel weniger anstrengend als zum Beispiel als andere Extremes wie "Extrem-Wrestling", "Extreme-Ironing" oder gar "Extreme-Cooking" ;-))) Hi hi, seid gnädig, irgendeinen Aufhänger braucht jeder Blog-Beitrag und damit es zu meiner Überschrift passt, dachte ich ...

Keine Angst, hierbei geht es nicht um nackte Haut, sondern einfach um den Blick aus der eigenen Küche im Sommer.
Also, der Blick aus meinen Fenstern ist nicht so spektakulär, da meine beiden Küchenfenster nicht in den lauschigen hinteren Garten zeigen, sondern nach vorne in die Grundstückseinfahrt und zur Straße, aber das hat auch Vorteile. Klar, es wäre toll gewesen, Dir jetzt schöne Bilder vom Blick auf den Gemüsegarten oder auf's Kräuterbeet zu präsentieren, aber was nicht ist, ist eben nicht. Immerhin habe ich so den Vorteil, dass ich immer gleich einen Blick auf erbetene (oder ganz selten auf unerbetene) Besucher habe und entsprechend gleich Bescheid weiß. Aber auch bei mir gibt es ein paar nette Details zu sehen und die mag ich wirklich gerne. Die folgenden Bilder habe ich letzten Freitag geknipst.


Diesen Blick auf die Einfahrt habe ich, wenn ich abspüle, meine Spüle ist direkt unter dem Fenster. Wir haben seeeehr nette Nachbarn, mit Kindern, die unserer Umgebung viel Leben einhauchen. Das ist so schön, ich liebe Kinderlachen, Juchzen, auch wenn es manchmal Tränen gibt, weil sie ja auch mal streiten, die lieben Kleinen:

Blick aus demselben Fenster leicht nach rechts:

Blick aus demselben Fenster leicht nach links:
Der schreinermeisterlich begabte Opa unserer Nachbarkinder hat seinen Enkeln ein wahres Spieleparadies geschaffen:

etwas näher herangezoomt: Fetthenne und Pfeifenputzergras in der Pflanzinsel am Zaun:

Blick aus dem zweiten Fenster nach Westen zur Straßenseite:
kleinere Sträucher vor dem Zaun, ein Mast mit Starenkobel, der im Frühjahr immer hart umkämpft ist, Dahlien im Vordergrund.

Blick aus demselben Fenster leicht nach rechts:

Blick aus demselben Fenster leicht nach links:

etwas herangezoomt:



und heute Abend hatte ich noch einmal den Blick, den ich fast jeden Tag habe: unser Kater Mingo liegt mit Vorliebe im Eck vor der Garage, wettergeschützt unter dem Vordach, um immer alles gut im Blick zu haben, was sich auf der Straße und vor dem Haus abspielt:

und hier noch im Detail:

So, jetzt wisst ihr, was ich bei meiner täglichen Küchenfenster-Peepshow erlebe. :-)
Photobucket

Kommentare:

  1. Du wohnst echt verdammt schön!
    Da bin ich glatt ein wenig (dolle!) neidisch drauf *Seufz*...

    Ich glaube ich werde meinen Blick aus dem Küchenfenster auch mal festhalten ;-).

    LG
    Dani

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Unbedingt, wir sind doch auch neugierig auf deinen Blick. Bin schon gespannt auf Barbaras Zusammenfassung

      Löschen
  2. Sooooone peepshow hat aber auch was.........immer nur Garten ist ja auch langweilig:-)
    Lg
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. grins, da hast du recht, man kann sich auch alles schön reden, Martina ;-)

      Löschen
  3. Halloa,
    schönen Ausblick hast du da. Direkt vom Kochen hinausschauen können, das wäre auch ein Traum von mir. Meine Küche hat leider gar keine Fenster. Nein, ich auch kein dunkles Loch ;) nur zwischen 2 Räumen, mitten im Haus.
    Das werde ich aber früher oder später (hoffentlich) ändern.
    Hg von der Kärntnerin
    P.S.: Wegen dem Buch habe ich ich dir bei mir geantwortet!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, dann kannst du dich aber wenigstens schon auf "später" freuen, lass es nur nicht so lange dauern, viel Licht in der Küche wirkt sich positiv auf die Kochlust aus ;-)

      Löschen
  4. Huhu Barbara,

    Dein Blick aus dem Fenster ist wunderschön!!
    Nun die Antwort zu Deiner Frage ;o))

    - am Ende vom Post "Link erstellen" anklicken
    - "HTML bearbeiten"
    - Link kopieren
    - im Kommentar einfügen, fertig!

    Beim ganzen Link, kommt das, dabei raus:
    Irène`s Leckereien♥: Sommerlicher Blick aus dem Küchenfenster: Link erstellen
    Barafras Kochlöffel: Blick aus meiner Küche oder: Peepshow auch für Minderjährige ;-)))
    ich lösche aber beim Link: "Irène`s Leckereien♥",dann erscheint es so:
    : Sommerlicher Blick aus dem Küchenfenster: Link erstellen
    : Blick aus meiner Küche oder: Peepshow auch für Minderjährige ;-)))

    Ich hoffe ich konnte Dir helfen
    Liebe Grüße
    Irène

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, Irene, du bist ein Schatz, weißt du was, ich teste das mal bei dir, ok? :-)

      Löschen
    2. Test bestanden ;o))

      Liebe Grüße
      Irène

      Löschen
  5. So, sorry für die Verspätung, jetzt sitze ich endlich am Lesen und Fotos anschauen und friere ganz herbstlich und freue mich dabei an so sommerlichen Fotos wie Deinen!!! :-)

    Garten hast Du ja dann hinter dem Haus, aber ich finde das so auch sehr schön und mitten im Leben. Danke fürs Teilen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kein Problem, Barbara, ich weiß ja, dass Du eine Menge um die Ohren hast :-) Gern geschehen!

      Löschen

Schön, dass Du Zeit auf meinem Blog verbringst, Vielleicht kann Dich das eine oder andere Rezept zum Nachkochen animieren, über Deine Rückmeldung oder Deinen netten Kommentar freue ich mich sehr :-)))
Anonyme Kommentare mag ich nicht so gerne, deshalb bitte ich Dich: Unterschreibe doch bitte Kommentare mit Deinem Namen oder trage dich mit Deinem Profil ein. Dazu einfach bei “Profil“ auf “Name/URL“ klicken und Deinen Namen eintragen oder Dich mit Deinem Google-Profil einloggen.
Ich behalte mir vor, anonyme Kommentare einfach zu löschen.
Fragen, die Du bei einem Post stellst, werden auch in diesem beantwortet, also bitte wieder vorbeischauen oder in der rechten Sidebar die Kommentare abonnieren.
Kommentare, die augenscheinlich nur dazu dienen, unerbetene Werbelinks für die Seite/Firma des Kommentators zu posten, werden gelöscht, im Wiederholungsfall eine Aufwandsentschädigung von 50 € in Rechnung gestellt.