Freitag, 25. Mai 2012

Einweg-Spritzbeutel - eine feine Sache

Neulich beim Einkaufen stolperte ich über diese geniale Erfindung. Ich bin sonst überhaupt kein Freund davon, Einweg-Materialien zu verwenden, wenn man sie genauso gut wieder benutzen kann, aber die Zenker Spritz- oder Dressierbeutel der Fa. Fackelmann scheinen echt eine tolle Angelegenheit zu sein.


Denn, sei ehrlich: Wer hat schon Lust, nach dem Gebrauch benutzte Spritzbeutel auszuwaschen. Die üblichen haben eine spezielle Beschichtung auf dem Stoff, dürfen nicht zu heiß ausgewaschen werden, und wenn sie nicht wirklich fettfrei gespült und sehr gut getrocknet werden, riechen sie sehr schnell ranzig.

Benutzt habe ich sie jetzt noch nicht, aber sobald ich es getan habe, werde ich darüber ausführlich berichten, wie die Handhabung damit ist, ob sich die Tüllen gut befestigen lassen. Vor allem möchte ich testen, ob man auch festere Massen damit gut aufspritzen kann.

Hast Du vielleicht schon Erfahrungen mit diesem oder auch einem anderen Einweg-Produkt gemacht? Das würde mich sehr interessieren. Wenn ja, freue ich mich über deinen Bericht unten in den Kommentaren.

Gefunden habe ich die Spritzbeutel im "Kaufland" am Regal für Backzutaten, sie kosteten 1.99 € für 20 Stck., inklusive 3 Spritztüllen.
Photobucket

Kommentare:

  1. Hallo Barbara,

    die hab Ich mir auch zugelegt, weil ich es Leid war das Ding immer zu schrubben.
    Dann trocknet er ewig nicht, riecht schlecht ... grrr
    Diese hier sind leicht in der Handhabung, man erzielt gute Ergebnisse ... hab nix zu meckern ;o)

    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Barbara
    ich benutze diese Dinger schon länger, gibt es schon seit längerem in der metro für den Gastrobedarf .Ich hab mir die von Zenker auch mal angeschaut.Die Einwegspritzbeutel aus der Metro sind etwas dicker ob das aber wirklich etwas zu sagen hat ,weiß ich allerdings nicht.
    Ich kann dir aber vom neuesten Schrei in Sachen Spritzbutel berichten.......aus Silikon...so ein Teil ist klasse für Buttercreme... Darin wird die Sahne oder Creme nicht so schnell weich .Nur der allerletzten Rest lässt sich schlecht ausquetschen....dafür kann man sie super auswaschen. Behält beim waschen die Form.also nix mit Fett in den umgeknickten Ecken.
    LG
    martina

    AntwortenLöschen
  3. Nee, dazu habe ich mich noch nicht entschließen können. Ich habe eine Batterie an Spritzbeuteln und bisher noch nicht festgestellt, dass sie komisch riechen. Ich habe so einen Spritzbeutelständer, auf dem man auch trocknen kann.

    Aber der Silikonbeutel interessiert mich brennend...

    AntwortenLöschen
  4. @ Verboten gut:
    Oh, gut, Kerstin, dann freue ich mich schon auf den ersten Test :-)

    @ Martina:
    Welchen Silikon-Spritzbeutel hast du dir denn zugelegt? Vielleicht schaust du ja noch mal vorbei und verrätst es uns :-)

    @ Jutta:
    na, bei deinem Tortenpensum - ich denke da nur an die geniale mehrstöckige Hochzeitstorte für deinen Sohn und deine Schwiegertochter - würde sich sogar eine Spritzbeutel-Waschanlage rentieren ;-) Mal schauen, ob Martina noch einmal wegen des Silikon-Beutels vorbeischaut, ansonsten frage ich sie mal in ihrem Blog :-)

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Barbara

    Vor ein paar Wochen gab es den bei Tchibo....aber die sind ausverkauft.
    Ich hab dir mal ein paar Links gesucht.

    http://www.google.de/imgres?hl=de&sa=X&biw=1360&bih=637&tbm=isch&prmd=imvns&tbnid=5s_OvSS1BjUL8M:&imgrefurl=http://www.yatego.com/q,spritzbeutel&docid=tLzhd9JopHEi0M&imgurl=http://picture.yatego.com/images/4e0c7ae06b94c7.8/thumbbig2_c9e4c1373d18ba624.22500992-00070096-kqh/lurch-spritzbeutel-silikon-cremeweiss.jpg&w=180&h=180&ei=Q6zET8T5N4LdtAaVubGoCg&zoom=1&iact=hc&vpx=484&vpy=134&dur=2183&hovh=144&hovw=144&tx=75&ty=69&sig=108491160388208230009&page=2&tbnh=136&tbnw=121&start=23&ndsp=28&ved=1t:429,r:9,s:23,i:140

    http://www.google.de/imgres?hl=de&sa=X&biw=1360&bih=637&tbm=isch&prmd=imvns&tbnid=E3uLw0lEKyD73M:&imgrefurl=http://www.mastercuisine.eu/Patisserie-u-Backzubehoer/Patisseriezubehoer/Spritzbeutel-aus-Silikon-Laenge-35-cm::1290.html&docid=zb7_wjZb5AnhLM&imgurl=http://www.mastercuisine.eu/images/product_images/popup_images/1290_0.jpg&w=366&h=400&ei=Q6zET8T5N4LdtAaVubGoCg&zoom=1&iact=hc&vpx=125&vpy=179&dur=181&hovh=141&hovw=129&tx=122&ty=77&sig=108491160388208230009&page=1&tbnh=141&tbnw=129&start=0&ndsp=23&ved=1t:429,r:8,s:0,i:87

    Kannst aber auch noch selbst nach Silikonspritzbeutel googeln.....scheint eine große Auswahl zu geben.
    Ich finde das Teil echt klasse......aus oben beschriebenen Gründen.
    Ok er ist etwas fester als die herkömmlichen aber irgendwas ist ja immer.:-))
    Meinen Ansprüchen genügt er vollauf. Das ist auch eine Sache der Gewohnheit.

    LG
    Martina

    AntwortenLöschen
  6. Ich hab gerade einen Blogeintrag gefunden.....in d en Kommentaren kann man auch noch lesen.....dem einen gefällts dem anderen nicht......wie im richtigen Leben.
    LG
    Martina
    http://www.google.de/imgres?start=107&hl=de&sa=X&biw=1360&bih=637&tbm=isch&prmd=imvns&tbnid=tS8SmkLq0eY1uM:&imgrefurl=http://sarahs-torten.blogspot.com/2012/03/tchibo-vorschau-rein-ins-backvergnugen.html&docid=10bNb_OD73IH2M&imgurl=http://3.bp.blogspot.com/-tIxPFbIcIdc/T1HdWOaiMNI/AAAAAAAABMY/xgXcKblT21E/s1600/Blog%252B%2818a%29.jpg&w=640&h=778&ei=FK3ET8_WDsX1sga1toWMCg&zoom=1&iact=hc&vpx=356&vpy=115&dur=2750&hovh=248&hovw=204&tx=74&ty=154&sig=108491160388208230009&page=5&tbnh=150&tbnw=123&ndsp=28&ved=1t:429,r:16,s:107,i:100

    AntwortenLöschen
  7. Du bist genauso weit wie ich! ;-) Ich habe nämlich auch welche gekauft, allerdings von einer anderen Marke. Ausprobiert noch nicht.

    Bei mir kommt es leider auch vor, dass die normalen riechen. Da soll wohl Natron oder Backpulver helfen. Es gibt auch welche für die Spülmaschine, aber die kamen nicht so toll raus, also das alte Problem, es müffelt. Ich habe aber auch keinen Trockenständer wie Jutta. Silikon ist interessant, aber am liebsten wäre mir etwas ökologisch einwandfreieres (sind die aus durchsichtigem Kunststoff auch nicht wirklich...).

    Seitdem ich den Whip für die Sahne habe, brauche ich fast keine Spritzbeutel mehr. Habe schon länger nichts mehr mit andere Creme dekoriert.

    AntwortenLöschen
  8. @ Martina
    Vielen Dank, dass Du dir so viel Mühe gemacht hast. Hast uns sogar Links herausgesucht, wow! Vielleicht kann ich den Beutel mal von einer Freundin ausprobieren, bevor ich ihn mir zulege, jetzt muss ich erst mal meine Einwegbeutel verbrauchen und habe bisher noch keine Gelegenheit gehabt. Aber meine Mama hat bald Geburtstag, da kommen sie vielleicht zum Einsatz :-)

    @ Barbara:
    Jetzt muss ich glatt mal schauen, was der Whip für Sahne ist ... :-) Weiß nicht, ob du noch mal hier vorbeischaust, aber ich frag dich mal in deinem Blog, war eh schon länger nicht mehr bei dir "zu Besuch" :-)

    AntwortenLöschen
  9. Ich lese manchmal mit, wenn ich dran denke, unten anzuklicken, dass ich bei neuen Kommentaren informiert werden will. ;-)

    Trotzdem bist Du natürlich jederzeit bei mir herzlich willkommen!

    Der Whip ist ein Sahne-Siphon, sorry, das war eine Markenbezeichnung. Da braucht man dann so Einweg-Kapseln, die man reinschraubt. Die Sahne wird dann geschlagen, hält sich ca. 1 Woche im Kühlschrank und ist halt schon aufgeschäumt, was manchmal praktisch ist.

    AntwortenLöschen
  10. Ich habe eben einen Einweg-Spritzbeutel verwendet. Für Bärlauch-Butter. Den beigefügten Aufsatz habe ich weggeworfen, stattdessen den Beutel ein wenig größer geschnitten und eine meiner Edelstahl-Tüllen aufgesetzt. Hat super funktioniert. Tülle kommt in die Geschirrspülmaschine und der Beutel ist schon im Müll. Die nächste süße Creme dürfte dann nicht nach Bärlauch riechen... ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für Deinen Kommentar, liebe Barbara. Ich finde die auch prima, das bisschen Müll kann man wohl guten Gewissens vernachlässigen. Funktioniert aber nur bei weicherem Inhalt gut, bei festerer Sandmasse z.B. hat es mir schon mal einen Beutel gesprengt, obwohl ich ihn doppelt genommen hatte.

      Ganz liebe Grüße von
      Barbara

      Löschen

Schön, dass Du Zeit auf meinem Blog verbringst, Vielleicht kann Dich das eine oder andere Rezept zum Nachkochen animieren, über Deine Rückmeldung oder Deinen netten Kommentar freue ich mich sehr :-)))
Anonyme Kommentare mag ich nicht so gerne, deshalb bitte ich Dich: Unterschreibe doch bitte Kommentare mit Deinem Namen. Dazu einfach bei Profil auf Name/URL klicken und Deinen Namen eintragen.
Fragen, die Du bei einem Post stellst, werden auch in diesem beantwortet, also bitte wieder vorbeischauen oder in der rechten Sidebar die Kommentare abonnieren.
Kommentare, die augenscheinlich nur dazu dienen, unerbetene Werbelinks für die Seite/Firma des Kommentators zu posten, werden gelöscht, im Wiederholungsfall eine Aufwandsentschädigung von 50 € in Rechnung gestellt.