Sonntag, 1. Januar 2012

Einen guten Start ins Neue Jahr 2012 ...

und  Photobucket  wünsche ich Euch allen von Herzen!


"Prosit Neujahr - und bedenke, was du mit dem Herzen nicht siehst,
bleibt dir auch mit den Augen verborgen im neuen Jahr." (unbekannt)
Diesen schönen Spruch habe ich heute morgen gelesen, weil er mir so gut gefallen hat, habe ich ihn geklaut und möchte ihn Euch nicht vorenthalten, er enthält soviel Wahrheit.


Vorsätze habe ich persönlich keine gefasst für das neue Jahr. Die bringen meiner Erfahrung nach ohnehin nichts. Und eigentlich bereue ich so gut wie nie, etwas gemacht, getan oder gesagt zu haben. Gesund zu bleiben, ist neben einigen anderen Dingen das Wichtigste, und mein einziger wirklicher Wunsch für dieses Jahr.

PhotobucketPhotobucketIch hoffe, ihr habt es Euch ebenfalls (nicht nur) kulinarisch gut gehen lassen? Es wäre toll, wenn ihr mir davon kurz erzählen würdet, am einfachsten unten in Form eines Kommentars unter " Nettes für Barafra"

Photobucket
Äh, und habt ihr in der Adventszeit ein paar Pfunde zugelegt? Mmh, ich war nicht auf der Waage, aber die Kleidung fühlt sich nicht enger an als vorher, das ist schon mal ein gutes Zeichen, habe aber fleißig Sport gemacht , meine zweite Leidenschaft neben dem Kochen und Backen. Nun gut, zwischen den Jahren sprechen wir nicht weiter über Kalorien, denn dick wird man bekannterweise nicht zwischen Weihnachten und Neujahr, sondern zwischen Neujahr und Weihnachten . Und ehrlich gesagt kann ich mich schon mit der Theorie anfreunden, dass Kalorien durch Hitze zerstört werden ;-) Darüber habe ich jetzt schön öfter was gelesen *grins*

Wir haben auch viel Gutes gespeist, aber da ich die Haupttäterin in der Küche bin, bin ich natürlich noch nicht dazu gekommen, die Menüfolge zu bloggen, aber ich habe dabei auf alle Fälle fleißig, aber aufgrund von Zeitdruck beim Kochen nur drauflos fotografiert, die Rezepte werde ich erst in den nächsten Tagen in einzelnen Postings nachtragen. Auch unser Essen an Weihnachten fehlt noch, aber nur keine Hetze an Neujahr! :-)


Als kleinen Vorgeschmack gibt es zwei Bild-Collagen vorab:


Unser Lieblingsessen am Hl. Abend:
Schlesische Biertunke mit Sauerkraut und Baguette
Das hatte ich bereits im November im Rahmen eines Blog-Events gepostet, die Bilder und das Rezept dazu findet Ihr, indem Ihr auf den Rezeptnamen klickt.

Unsere Köstlichkeiten am 1. Weihnachtsfeiertag (mmh, das könnte ich öfter essen, auch wenn es einfach nur traditionell ist, aber leeeecker!)

Entenbrust mit Blaukraut und Kartoffelknödeln, dazu als frische Komponente ein Feldsalat mit roten Zwiebeln und Balsamico-Dressing:




***************************************

Unser Silvestermenü:
Amuse (Bruschetta mit getrockneten Tomaten, Mozarella, Knoblauch, Kräutern, Olivenöl ...)

Salat mit geräucherter Forelle und Meerrettich-Dressing (Rezept folgt)

"Flädle"-Suppe (Pfannkuchen- oder Frittatensuppe) (Rezept folgt)

Zwiebel-Putenbrustschnitzel mit Petersilienkartoffeln (Rezept folgt)

"Drei Süße Sünden":
Sünde 1: >>> Schokoladenkuchen - halbes Rezept in 18-cm-Form
Sünde 2: karamellisierte Ananas (Rezept folgt)
Sünde 3: >>> Kornelkirschen-Mousse)



Also, ihr seht, wir haben es uns wirklich nicht schlecht gehen lassen. Die Gäste waren begeistert und allein deswegen hat es wirklich schon wahnsinnig Spaß gemacht, diese Köstlichkeiten zuzubereiten.

Sollte Euch das eine oder andere interessieren, schaut einfach die nächsten Tage immer wieder mal vorbei oder abonniert die Posts (rechte Sidebar), dann werdet ihr über Neuigkeiten automatisch informiert.

Ich wünsche allen meinen Freunden und Blog-Lesern ein gutes neues Jahr 2012, dass alles in Erfüllung gehen möge, was Ihr Euch vorgenommen und gewünscht habt. :-)
Photobucket

Kommentare:

  1. Zu der Entenbrust müßt ihr mal Honig-Semf probieren! Einfach nur köstlich! Man ihn auch ganz gut selber machen haben dieses Rezept dafür verwendet

    --> http://www.lebouquet.org/honig-senf.html

    Und ich muss sagen ist einfach nur lecker in der Kombination!

    Lg Patte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Tipp, das muss ich mal ausprobieren, Patte :-)

      Löschen

Schön, dass Du Zeit auf meinem Blog verbringst, Vielleicht kann Dich das eine oder andere Rezept zum Nachkochen animieren, über Deine Rückmeldung oder Deinen netten Kommentar freue ich mich sehr :-)))
Anonyme Kommentare mag ich nicht so gerne, deshalb bitte ich Dich: Unterschreibe doch bitte Kommentare mit Deinem Namen. Dazu einfach bei Profil auf Name/URL klicken und Deinen Namen eintragen.
Fragen, die Du bei einem Post stellst, werden auch in diesem beantwortet, also bitte wieder vorbeischauen oder in der rechten Sidebar die Kommentare abonnieren.
Kommentare, die augenscheinlich nur dazu dienen, unerbetene Werbelinks für die Seite/Firma des Kommentators zu posten, werden gelöscht, im Wiederholungsfall eine Aufwandsentschädigung von 50 € in Rechnung gestellt.